Fasentstermine in Nußbach 2020

Hier alle Nußbacher Fasentstermine 2020 im Überblick

Freitag, 07. Februar 18:01 Uhr Narrenbaum stellen Rathaus stürmen

Die Rappenlochhexen stürmen am Freitag, 07. Februar um 18:01 Uhr das Nußbacher Rathaus, stellen den Narrenbaum und übernehmen die Regierung im Dorf. Die Bevölkerung und alle Freunde der Fasent sind eingeladen die Rappenlochhexen dabei tatkräftig zu unterstützen und dabei das ein oder andere Gläschen zu

Samstag, 15. Februar 20:02 Uhr Fasenteröffnung

Beim traditionellen Fasentseröffnungsball wird unter dem Motto „D’Rappelochhall wird zur Schier, Buurehof isch’s Motto hier!“ in der “Rappenlochhalle” die Fasent eröffnet.

Donnerstag, 20. Februar Sammeln im Dorf

Am Schmutzigen Donnerstag wecken wir traditionell morgens mit unseren Krachmaschinen das Dorf. Im Anschluss sammeln wir im Dorf.

Donnerstag, 20. Februar närrischer Nachmittag für Jung und Alt im Pfarrheim “St. Marien”

Das ist zwar kein Termin von der Narrenzunft Nußbach, aber ein toller Bestandteil der Nußbacher Fasent, den wir an dieser Stelle gerne unterstützen möchten.

Traditionell fand jährlich am Schmutzigen Donnerstag im Pfarrheim “St. Marien” die “Ü59 Fasent”, veranstaltet von der Katholischen Frauengemeinschaft Nußbach, statt. Nachdem die Veranstaltung zunächst vor dem Aus stand, freuen wir uns umso mehr dass eine kleine Gruppe fasentlich engagierter Nußbacher nun doch etwas auf die Beine stellt und zum “närrischen Nachmittag für Jung und Alt” ins St. Marien einlädt. Ein wunderschönes Zeichen dafür, dass Fasent, Tradition und Brauchtumspflege in Nußbach immer noch groß geschrieben wird!

Wer also jung oder alt ist und Lust auf einen närrischen Nachmittag hat, sollte am Schmutzigen Donnerstag ab 14:00 Uhr im St. Marien vorbeischauen. Dort gibt es Kaffee, Kuchen, Hexensuppe, Wurst- und Käseweck und natürlich närrische Unterhaltung.

Schon jetzt ein großes Dankeschön für das närrische Engagement!

Freitag, 21. Februar 14:11 Uhr Kinderfasent

Auch die Kinderfasent steht unter dem Motto Bauernhof und Landwirtschaft. Mit einem bunten Programm von Kindern für Kinder ist unsere Kinderfasent ein richtiger Hexenball für die kleinen Narren. Neben Pommes und Fanta für die Kids gibt’s auch Kaffee und Kuchen für die Großen. Die Halle öffnet um 13:33 Uhr.

Freitag, 21. Februar 19:33 Uhr Hexenball

Am Abend des “Fasentsfriddig” steigt der alljährliche Nußbacher Hexenball. Zum 37. mal feiern wir einen wilden Abend mit Narren aus nah und Fern. Es wird wieder ein tolles Programm mit Showtänzen und Guggemusik geben. Abseits des Programm sorgt DJ Funky Flip für beste Partymusik.

Dienstag, 25. Februar 14:09 Uhr Kinder- und Dorfumzug

Beim traditionellen Dorfumzug der Gemeinde Nußbach trat die Narrenzunft Nußbach zum ersten mal in der Öffentlichkeit auf. Daran halten wir auch heute noch fest und ziehen zusammen mit den anderen Gruppen durchs Dorf. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

Dienstag, 25. Februar 18:11 Uhr Litanei durchs Dorf mit anschließender Hexenverbrennung

Zum Abschluss der Fasent wird bei einem Umzug durchs Dorf der Hexe von den Domino die Anklage verlesen und im Anschluss auf dem Platz gegenüber der Schule verbrannt.

Wir freuen uns darauf euch bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Die Narrenzunft “Rappenlochhexen” Nußbach e.V.

Fasentsmotto 2020

In Köln sich schon die Jecken recken,
doch in Nußbach die Hexen sich noch verstecken.
Wer in Nußbach auf die Fasent mag,
muss warten bis nach dem Dreikönigstag.
So wird sein, wie es immer schon war,
der Fasent Höhepunkt im Februar.
Doch ganz kurz kam die Kammeri unter der Bettlad hervor,
und flüsterte uns ein Motto ins Ohr.
So könnt ihr schon Planen für eure Kostüme,
oder gar einen Beitrag auf unserer Bühne!
Damit schon früh bei euch die Ideen zünden,
wollen wir heute schon das Motto verkünden:

D‘Rappelochhall wird zur Schier,
Buurehof isch‘s Motto hier.

Die „Rappelochschier“ mit allerlei voll,
egal ob Bauern oder Tiere, das wäre toll!
Ob als Bauern, Mägde oder Knechte,
vielleicht auch mit Kühen,nur bitte nicht echte!
Als Schwein oder als Hahn mit ganz bunten Federn,
oder lieber als Traktor, so richtig mit Rädern?
Egal was ihr anzieht das wird sicher famos
und uns‘re Vorfreude ist schon jetzt riesengroß!

Kinderausflug ins Spieleparadies

Beim diesjährige Ausflug unserer Narrenzunft-Kids hat die Narrenzunft den “Narrensome” in das Indoor Spieleparadies “Kiddy Dome” eingeladen, wo sich die kleinen einen Tag lang gemeinsam austoben durften.

Egal ob Bällebad, Rutschen oder Kletterwald, für jeden war etwas geboten. Und verhungern mussten die Kinder natürlich auch nicht 😉

Vielen Dank an unsere Jugendbetreuerinnen für’s organisieren!

Tagesausflug an den Kaiserstuhl

Am 07. September 2019 unternahmen wir einen gemütlichen Tagesausflug an den Kaiserstuhl. Auf dem Programm stand zuerst ein Besuch in der Narrenschau Kennzingen.

Dort wurden uns bei einer Führung die diversen Häs, Zünfte und Brauchtümer der ausgestellten Zünfte erläutert. Hier war uns natürlich schon vieles bekannt. Aber wir konnte auch noch einiges dazulernen, da die Ausstellung ein sehr großes Gebiet abdeckt.

Weiter ging es nach Riegel, wo wir am Zusammenfluss von Elz und Dreisam zum Leopoldskanal gemütlich im Grünen ein kleines Vesper zu uns nahmen.

Frisch gestärkt begaben wir uns dann auf eine Fahrt im Planwagen, gezogen von alten Traktoren, durch die Weinberge des Kaiserstuhls.

An schönen Aussichtspunkten durften wir verschiedene Weine verkosten und etwas über den lokalen Weinbau lernen.

Die Planwagenfahrer lieferten uns im Anschluss sicher an einer Straußwirtschaft ab, sodass niemand hungrig den anschließenden Heimweg antreten musste. Zu Hause ließen wir den Tag noch gemütlich in unserem Narrenkeller ausklingen.

>>> Zur Bildergalerie <<<

Neue Gruppenfotos

Anlässlich unseres 44. Jubiläums haben wir dieses Jahr auch neue Gruppenfotos anfertigen lassen. Eine Auswahl der Bilder ist jetzt auch in unseren Bildergalerien zu finden.

Oder auch direkt hier:

Gruppenfoto_2019_001

Generalversammlung 2019

Am Freitag, 05. April 2019, hielten wir im Gasthaus „Sonne“ in Nußbach unsere diesjährige Generalversammlung ab. Andreas Riedlinger  eröffnete die Sitzung und begrüßte alle anwesenden Mitglieder, Vertreter anderer Vereine und der Politik, sowie alle weiteren Gäste. Nach dem Gedenken an unsere Verstorbenen Vereinsmitglieder ging es weiter mit dem Bericht des 1. Vorsitzenden.

Im Namen beider 1. Vorsitzenden wurde der Bericht von Andreas Riedlinger abgegeben. Andreas wusste über ein ereignisreiches und somit auch arbeitsintensives Jahr zu berichten. Doch die tolle Gemeinschaft innerhalb des Vereins, die Ergebnisse gemeinsamer Arbeitseinsätze und die Leistungsfähigkeit des Vereins motivieren sehr sich diesen Aufgaben immer wieder aufs Neue zu stellen. Das Dorffest, welches wir nun bereits zum zweiten Mal am neuen Platz bestritten haben, entwickelt sich sehr gut. Ein besonderes Highlight war für Andreas das Hüttenwochenende auf dem Feldberg im vergangenen Herbst, bei dem wir alle viel Spaß, drei aufregende Tage und zwei kurze Nächte hatten.

Die vergangene Fasentskampage war für die Narrenzunft Nußbach sehr erfolgreich. Alle Veranstaltungen waren gut besucht und es gab viel positives Feedback. Sehr erfreulich war, dass bei ziemlich allen Veranstaltungen unter den Gästen nicht nur geladene Vereine, sondern auch viele „zivile“ Gäste waren. Das zeigt zum einen, dass wir mit unseren Veranstaltungen wieder ein breites Publikum ansprechen und die Bemühungen der letzten Jahre Früchte tragen.  Und zum anderen spiegelt es auch den Stellenwert der Fasent für die Nußbacher wider, was für uns als Narrenzunft natürlich besonders erfreulich ist. Als besonderes Highlight der Fasent 2019 stellt Andreas unseren Jubiläumsabend am 22. Februar vor. Dieser Abend bedeutete selbstverständlich für die Mitglieder viel Arbeit in der Vorbereitung und dafür dankte er nochmals allen beteiligten ganz herzlich. Der Abend war sehr schön und die Vorstände haben sehr viele positive Rückmeldungen dafür erhalten.

Weiter in der Tagesordnung ging es mit dem Bericht der Kassiererin, der anschließend durch die Kassenprüfer eine ordentliche Kassenführung bescheinigt wurde. Danach berichtete die Schriftführerin in ihrem Jahresbericht über alle Termine und Aktivitäten der Zunft.

Nach allen Berichten stand die Entlastung der Gesamtvorstandschaft an. Bevor Ortsvorsteher Joachim Haas deren Abstimmung durchführte, gab er aber seine eigenen Grußworte kund. Auch ihm habe die vergangene Fasent sehr gefallen und er freut sich darüber, dass die Narrenzunft das Dorf über die Ortsgrenzen hinaus als „Botschafter Nußbachs“ vertritt. Besonders hervorheben wollte er nochmals seine Bewunderung für unsere Mitglieder, die dieses Jahr für 44 Jahre Vereinstreue geehrt wurden. Solch eine Leidenschaft für einen Verein und das Ehrenamt ist nicht selbstverständlich. Auch dankte er allen Mitgliedern für das ehrenamtliche Engagement für die Brauchtumspflege in Nußbach.
Anschließend wurde die aktuelle Vorstandschaft durch die Mitglieder entlastet, bevor direkt im Anschluss die Neuwahlen stattfanden. Einige Mitglieder der Vorstandschaft standen nicht erneut zur Wahl, doch für alle Posten konnten Kandidaten gefunden werden.

Die Wahlen fanden teils geheim, teils per Handzeichen statt. Mit Unterstützung ein paar externer Wahlhelfer konnten die Wahlen für alle Posten zügig von Statten gehen.

Und so stand im Anschluss eine neue Vorstandschaft mit folgenden Mitgliedern:

  • 1. Vorsitzende im Duo: Andreas Riedlinger und Kevin Keppke
  • 2. Vorsitzender: Fabian Bitsch
  • Kassiererin: Stefanie Leible
  • Stellv. Kassierer: Dennis Keppke
  • Schriftführer: David Schreiner
  • Beisitzer: Werner Bähr, Jürgen Benz, Ralph Zerrer, Benedikt Hennegriff, Christian Kirn, Isabell Mössinger, Michael Müller

Nach den Wahlen bedankte sich der wiedergewählte 1. Vorstand Andreas Riedlinger bei allen Mitgliedern, die aus der Vorstandschaft ausscheiden mit ein paar persönlichen Worten und hob deren Leistungen hervor.
So dankte er Susanne Bigott für ihre sechs Jahre Arbeit als Schriftführerin, Annette Harter, die rund 20 Jahre in der Vorstandschaft tätig war und darüber hinaus besonders wertvolle Arbeit bei der Organisation der Kinderfasent leistet. Jürgen Bähr wurde Anerkennung für ebenfalls fast 20 Jahre Arbeit in der Vorstandschaft, darunter auch 3 Jahre als einer der 1. Vorsitzenden, ausgesprochen. Vor allem seine Kreativität und seine Redegewandtheit wurde als besonderer Gewinn für den Verein wahrgenommen.
Auch Patrick Birkmann verlässt die Vorstandschaft, der er sechs Jahre, darunter die letzten drei Jahre als 1. Vorsitzender beiwohnte. Als erster Vorstand vertrat er gekonnt den Verein als Redner bei öffentlichen Auftritten und übernahm viele organisatorische Aufgaben.
Nicht zuletzt wurde Laura Bruder für neun Jahre Dienst in der Vorstandschaft gedankt. Sie übernahm eine Vielzahl von Aufgaben, darunter die Leitung der Jugendabteilung und die Verwaltung der Häs.

Als vorletzter Tagesordnungspunkt standen Ehrungen und Neuaufnahmen an. Lisa Feyhl wurde nach Ablauf der Probezeit als vollwertiges Mitglied aufgenommen. Neben den Gründungsmitgliedern, die bereits bei unserem Jubiläumsabend geehrt wurden, wurden Tobias Haber und Susanne Bigott für ihre elfjährige Mitgliedschaft geehrt.

Die neu gewählte Vorstandstandschaft und die für 11 Jahre Mitgliedschaft geehrten Mitglieder.

v.l.n.r.. Andreas Riedlinger (1. Vorstand), Benedikt Hennegriff, Werner Bähr, Isabell Mössinger (alle drei Beisitzer), Tobias Haber (11 Jahre Mitglied), Fabian Bitsch (2. Vorstand), Susanne Bigott (11 Jahre Mitglied), David Schreiner (Schriftführer), Stefanie Leible (Kassiererin), Christian Kirn (Beisitzer), Kevin Keppke (1. Vorstand), Dennis Keppke (Stellv. Kassierer), Ralph Zerrer, Michael Müller, Jürgen Benz (alle drei Beisitzer).

Zuletzt richtete Fredi Fies, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft, ein paar Worte an den Verein, bevor die Versammlung beendet und zum gemütlichen Beisammensein übergegangen wurde.

Hochzeit von Benedikt und Mandy

Am gestrigen Samstag fand die kirchliche Hochzeit unseres Mitglieds Benedikt und seiner Mandy statt. Wir sind der Einladung sehr gerne gefolgt und ließen es uns nicht nehmen für das Brautpaar einen Spalier zu stehen.

Wir gratulieren dem glücklichen Paar von ganzem Herzen und wünschen den beiden alles Gute und viel Glück für ihre gemeinsame Zukunft!

Fasent 2019 – Wir sagen Danke!

Mit dem gestrigen Aschermittwoch endete die Schwäbisch-Allemannische-Fasent für 2019. Zeit um auf die vergangenen Wochen und Monate zurück zu blicken. Die Fasent-Saison 2018/2019 war für uns eine besonders ereignisreiche Saison. Nachdem unser 33 Jähriges Jubiläum in eine extrem kurze Fasent gefallen war, gab es zum 44 jährigen eine sehr lange Fasent. Und wir haben in dieser langen Fasent nicht nur insgesamt 14 Veranstaltungen besucht, sondern auch – wie jedes Jahr – fünf eigene Veranstaltungen abgehalten und obendrein noch eine wundervolle Geburtstagsparty gefeiert! Hinzu kamen sechs Arbeitseinsätze zum Auf- und Abbau und jede Menge Bastelabende zur Vorbereitung für die Fasent und den Jubiläumsabend.

Einen großen Teil dieser Aktionen konnten wir allein durch den unermüdlichen und tatkräftigen Einsatz unserer Mitglieder stemmen. Doch auch, wenn wir viele Hexen sind, ganz allein geht es nicht! Wir haben in diesem Jahr wieder so viel Unterstützung erhalten, es ist überwältigend! Und diese Unterstützung zeigt uns, dass Fasent in Nußbach immer noch groß geschrieben wird. Fasent in Nußbach besteht nicht einfach aus zwei Fastnachtsvereinen. In Nußbach macht ein ganzes Dorf zusammen Fasent! Und dafür an alle ein großes Dankeschön!

Fasent 2019 – Wir sagen Danke! weiterlesen